#1 München von maddien76 15.04.2022 17:49

Da ich demnächst beruflich nach sehr langer Zeit Mal wieder in München sein werde habe ich gedacht ich frage mal offensiv nach Geheimtipps in die Runde.

Charly, Helena und die üblichen Verdächtigen aus dem Studio Elegance sind mir natürlich bekannt. Ich suche aber eher nach Mädels, die hier u.U. nicht so oft diskutiert werden, da fighting und wrestling nicht ganz oben in ihrem Leistungsportfolio stehen.

Gemeint sind die Anbieterinnen aus kaufmich, Ladies, Rotelaterne, etc.

Ich bin für jeden Tip dankbar.

#2 RE: München von PilotausHamburg 23.04.2022 00:39

Lady lou wäre da sicher was für Dich

#3 RE: München von Pete 23.04.2022 21:40

avatar

Miss Malediv ebenso.

#4 RE: München von maddien76 24.04.2022 11:00

Danke für die Hinweise. Kann leider nicht berichten, da ich schon wieder abgereist bin aus München. Vielleicht beim nächsten Business Trip

#5 RE: München von Pete 27.04.2022 11:43

avatar

Miss Malediv ist leider nicht zu empfehlen.

#6 RE: München von Franz467 27.04.2022 13:47

wieso wenn ich fragen darf?

#7 RE: München von Doofie 27.04.2022 14:25

der Meinungsumschwung von Pete über Malediv ging aber schnell, lach

#8 RE: München von Pete 30.04.2022 21:29

avatar

Ringkampf mit Beinscheren ausgemacht, macht sie, Matten im Studio, super. Hat nur Headlocks und pins drauf. Nur Headscissor, bei reverse Headscissor musste sie mal googlen wie das überhaupt aussieht.
Paarmal in den scissor genommen war sie schon ausgepowert. Und das Beste, der Zähler beginnt zu ticken sobald du das Studio betrittst. Studio betreten, warten, sie kommt Gespräch vorstellungen, Duschen, warten, sie kommt dich abholen, Matten aufbauen 10 min, ca. 20min geringt mit pausen, session beendet, Duschen, warten bis sie dich zum Ausgang bringt, draussen nach 58 min. Über den Preis möchte ich garnicht reden.
Zur Ehrenrettung, sie ist eine wahnsinnig nette Person.
Jetzt habe ich mal die Schnauze voll von wrestlenden Dominas.

#9 RE: München von GGFF 30.04.2022 23:52

avatar

...der Zähler beginnt zu ticken sobald du das Studio betrittst....

Rein, rauf, runter, raus ;-)....war das nicht auchmal ein Werbespruch für irgend eine Werkstattkette?

So einen Zähler hatten Warteschleifen am Telefon früher auch, dort wurde es zumindest für die Dauer, wo kein Mensch am anderen Ende spricht, gesetzlich abgeschafft.

#10 RE: München von Doofie 01.05.2022 01:00

Wenn ich so was lese weiß ich wieder warum ich hier nur Leser aber nicht aktiv bin. Abzocke hoch drei, wer weiss wie viele solcher Ladies es noch gibt. Negative Berichte gibt es hier aber selten weil das nicht gerne gesehen ist.
Zb außer Borusse und Fighter berichtet niemand über Maenada.

#11 RE: München von anenke 01.05.2022 01:49

Anfänglich bestand auch bei mir ein starkes Interesse die Ikonen der Szene kennen zu lernen. Damals wurde ich von einem expliziten Organisator dieser Meetings eingeladen. Aber die Berichte hier sind eben zum Teil alles andere ermutigend.

Sicherlich schreiben viele aus einer gewissen Frustration heraus. Andererseits wirken viele Berichte eher verklärend und idealisierend.

Dies bleibt natürlich jedem unbenommen aber eine halbwegs realistische Einschätzung lässt sich daraus letztlich nicht gewinnen. Es ist ist eben auch die Frage ob solche Besuche wirklich nützlich sind, wenn man darunter eine Validierung der Phantasien und Sehnsüchte versteht.

Man kann daraus den Schluss wie in der der "Feuerzangenbowle" ziehen. Der auktoriale Erzähler endet letztlich mit Durchbrechung der Fiktion. Wahr an der Geschichte sind demnach nur die Hoffungen und Sehnsüchte die uns treiben. Damit meint er sollen wir uns bescheiden. Mag sein das dies auch für Traumwelt der Fightergirls eine gewisse Geltung besitzt.

#12 RE: München von GGFF 01.05.2022 10:03

avatar

@Anenke " Wahr an der Geschichte sind demnach nur die Hoffungen und Sehnsüchte die uns treiben. "

Das ist ein weiser Schluss. Für viele Sessionerlebnisse dürfte dies in der Tat im Kern zutreffen.

Für diejenigen, die es eher olympisch mögen, zählen hingen die Punkte, die Mattenbeschaffenheit und die Technik. Sehnsüchte dürften hier, wenn überhaupt, nur unterbewusst treiben.

Die meisten Berichte, die ich hier überfliege, sind eher auf einer sachlichen Beschreibung harter Fakten, wie Raumdimension, Zeitdimension, Technik, Kraftmomente und Ablauf fixiert. Selten wird die empathische Komponente beschrieben. Es wird geradezu der Eindruck erzeugt, man bewerte eine Ebayauktion oder einen Amazonshop.

Vermutlich ist es so, wie @doofie sagt, dass man vermeiden will, subjektive Faktoren in das Teilen des Erlebten einfließen zu lassen. Denn dadurch werden zwei Dinge offenbart, die man gerne für sich behält: Die eigene Motivation und die ehrliche Meinung. Erstere gibt zuviel preis, letztere sorgt hier regelmäßig für Anfeindungen. Erstere sogar manchmal auch.

#13 RE: München von darius 01.05.2022 11:55

Zitat von Pete im Beitrag #8
Ringkampf mit Beinscheren ausgemacht, macht sie, Matten im Studio, super. Hat nur Headlocks und pins drauf. Nur Headscissor, bei reverse Headscissor musste sie mal googlen wie das überhaupt aussieht.
Paarmal in den scissor genommen war sie schon ausgepowert. Und das Beste, der Zähler beginnt zu ticken sobald du das Studio betrittst. Studio betreten, warten, sie kommt Gespräch vorstellungen, Duschen, warten, sie kommt dich abholen, Matten aufbauen 10 min, ca. 20min geringt mit pausen, session beendet, Duschen, warten bis sie dich zum Ausgang bringt, draussen nach 58 min. Über den Preis möchte ich garnicht reden.
Zur Ehrenrettung, sie ist eine wahnsinnig nette Person.
Jetzt habe ich mal die Schnauze voll von wrestlenden Dominas.

Diesen Fake Damen werden weiterhin die Kohle in den Hintern gepumpt, da viele der Gladiatoren zu heiss sind und wenn selbst eine 40 kg Dame mit 1.45 m Grösse schreibt mma, comp Ringkampf und sie würde jeden fertig machen steht ein Tag später die Legion der unbelehrbaren dort vor der Tür und zahlt Schön den Angebotspreis von 300 Euro für 60 Minuten und bekommt 20 Minuten gequatsche dann 30 Minuten rumgerolle ohne Gegenwehr aber zum Abschied ein Küsschen und alles in Butter

#14 RE: München von Pete 01.05.2022 13:48

avatar

Darius, hast vollkommen recht.

#15 RE: München von A_Rex 01.05.2022 15:11

Zitat von darius im Beitrag #13
Diesen Fake Damen werden weiterhin die Kohle in den Hintern gepumpt, da viele der Gladiatoren zu heiss sind und wenn selbst eine 40 kg Dame mit 1.45 m Grösse schreibt mma, comp Ringkampf und sie würde jeden fertig machen steht ein Tag später die Legion der unbelehrbaren dort vor der Tür und zahlt Schön den Angebotspreis von 300 Euro für 60 Minuten und bekommt 20 Minuten gequatsche dann 30 Minuten rumgerolle ohne Gegenwehr aber zum Abschied ein Küsschen und alles in Butter

Das beschreibt auch sehr schön die Mehrzahl der gefilmten Mixed-Filmproduktionen. Hautsache, es steht "competitive" bei der Filmbeschreibung. Anstatt das die Leute mal darüber nachdenken, was eine untrainierte 45kg-Frau gegen einen 90kg-Arnold ausrichten soll. Wenn ich mir dann noch die realitätsfremden Kommentare der Filmkäufer ansehe - einfach lächerlich...Die Kerle verwechseln Realität und Fantasie.

#16 RE: München von GGFF 01.05.2022 19:28

avatar

"Das beschreibt auch sehr schön die Mehrzahl der gefilmten Mixed-Filmproduktionen."

Ich habe sogar schonmal behauptet, dass es real comp. bei Mixed Videos gar nicht gibt. Aber darüber wird nicht gern gesprochen. Ist wohl ein sensibles Thema. Natürlich gibt es echte Dominanz und echte Überwältigung, aber das ist nicht comp. Manche Produzenten machen es sich besonders einfach und nennen alles nicht comp. einfach "gescripted", was genauso falsch ist, da es kaum gescriptete Videos gibt. Letztlich ist das alles nicht sonderlich gut abzugrenzen. Der Kunde hat es doch selbst in der Hand. In der Regel kann man nach 3-5 Videos eines Produzenten die ganze Palette bewerten. Wenn man 3x Spreu hat, braucht man nach Weizen nicht mehr zu suchen. Dennoch versuchen es einige immer wieder...

#17 RE: München von darius 01.05.2022 21:58

Zitat von GGFF im Beitrag #17
"Das beschreibt auch sehr schön die Mehrzahl der gefilmten Mixed-Filmproduktionen."

Ich habe sogar schonmal behauptet, dass es real comp. bei Mixed Videos gar nicht gibt. Aber darüber wird nicht gern gesprochen. Ist wohl ein sensibles Thema. Natürlich gibt es echte Dominanz und echte Überwältigung, aber das ist nicht comp. Manche Produzenten machen es sich besonders einfach und nennen alles nicht comp. einfach "gescripted", was genauso falsch ist, da es kaum gescriptete Videos gibt. Letztlich ist das alles nicht sonderlich gut abzugrenzen. Der Kunde hat es doch selbst in der Hand. In der Regel kann man nach 3-5 Videos eines Produzenten die ganze Palette bewerten. Wenn man 3x Spreu hat, braucht man nach Weizen nicht mehr zu suchen. Dennoch versuchen es einige immer wieder...

Es gibt wirklich real comp in mixedwrestling Videos aber diese Damen kannst an einer Hand abzählen auch gegen Männer die 40-50 Kilogramm schwerer sind. Aber es bleiben ausnahmetalente , in der derzeitigen Szene allerdings nicht mehr da es eine grobe Änderung gab die allerdings ermöglicht wurde durch die Gäste die mit Geld winken und die Damen gesehen haben warum anstrengend kämpfen wenn man sich für viel Geld einfach auf die Neuzeit Gladiatoren setzen kann ohne sich anzustrengen. Leider wird ein umkehren in die alte Zeit kaum möglich sein da die Gäste einem den Strich durch die Rechnung machen

#18 RE: München von bauchmuskel 03.05.2022 20:42

Falls es dir reicht, gefesselt und verhaut zu werden, ist auch Castell Roissy zu empfehlen.

#19 RE: München von Beafan 09.05.2022 16:07

Keine Rexis in Kiel!!!!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz