Seite 1 von 8
#1 Fighting Dolls von AlBundy 15.04.2021 11:37

Ich weiss jetzt nicht ob dieses Thema hier ins Forum passt,aber ich setzt es hier erstmal rein.
Ich verfolge Fighting Dolls jetzt schon von anfang an, was mir sehr gut gefällt an Fighting Dolls,das sie sehr Schöne Modelle in ihren reihen haben die auch wirklich gut kämpfen können und auch einen Wilden und aggressiven kampf nicht scheuen.
Dann fand ich schon immer sehr Reizcvoll die Öl und Wasser kämpfe , und Natürlich die 2 vs 1 kämpfe haben mir auch sehr gut gefallen.
Nur bis heute hatte ich so gut wie keine Fighting Dolls Film,e gekauft,da das für mich entscheidene Element immer nicht in den Filmen vorhanden war.Ich habe diesbezüglich auch einmal kontakt aufgenommen zu Fighting Dolls und nachgefragt ob man diese Elemente nicht in den kämpfen einbauen könne.
Ich habe auch sofort eine Antwort bekommen,was ich schonmal klasse fand. Mir wurde gesagt das die Kämpfe nach keinem festen Skript ablaufen und die Frauen selber entscheiden was sie in den kämpfen anwenden und was nicht. Und das meine gewünschten elemente auch nicht gewollt sind ,wegen zu grosser verlezungs gefahr . Für mich kompülett nachvollzieh bar und auch sehr verständlich .
Ich habe aber nie danach mein Intresse verloren an Fighting Dolls und hab die seite immer mal wieder besucht und mir die Video Previews angeschaut und dachte mir bei vielen Filmen , die hätte ich sofort gekauft wenn nur meine Elemente nach den ich immer suche mit enthalten wären. So ist es dann immer nur beim anschauen deer Preview Bilder Videos geblieben.

So und gestern hatte ich mal wieder bei Fighting Dolls vorbei geschaut und ich davchte erst ich träumte das nur, es war ein Film erschienen der genau mein Geschmack entsprach und genau meine Elemente beinhaltet hatte nach den ich suche.
Ich hab mir das Video FD4455 - anni vs tanima natürlich sofort kaufen müssen und ich wurde nicht entäuscht, Genau das was ich gesucht habe und so lange daruf warten musste, Tonnenweise Dominante Hand Choking Scenen und das Beste in Öl und super geil umgestetzt.

Ich hoffe jetzt natürlich auf mehr solcher Filme mit den Elemengten,der Film war einfach klasse.

#2 RE: Fighting Dolls von AlBundy 15.04.2021 11:42

Achja, vielleicht sind mir ja auch vielle Filme in der Zeit nicht aufgefallen mit den Choking elementen ,da Fighting Dolls solche Elemente ja nicht in ihren Such ergebnissen anzeigt.

Gibts noch mehr Filme mit solchen Choking scenen bei Fighting Dolls,kann mir da einer vielleicht weiter helfen?

#3 RE: Fighting Dolls von Manni Meier 15.04.2021 13:41

avatar

Ja, ja, die fünf Elemente Feuer - Wasser - Luft - Erde und natürlich "Hand Choking"!
Zum Glück hast Du es im letzten Satz noch erwähnt, sonst müßten wir ja ewig rätseln.

Zitat von AlBundy im Beitrag #1
Genau das was ich gesucht habe und so lange daruf warten musste,
Tonnenweise Dominante Hand Choking Scenen und das Beste in Öl ...

#4 RE: Fighting Dolls von GGFF 15.04.2021 14:37

avatar

Na die 5 FDolls Elemente sind aber eher Titten, Matten, Licht, Pins, Öl und Schweiß.

Letzteres nur ein einziges Element, da letztlich nur durch Chemie getrennt.

#5 RE: Fighting Dolls von anenke 15.04.2021 16:12

Zitat von AlBundy im Beitrag #2
Achja, vielleicht sind mir ja auch vielle Filme in der Zeit nicht aufgefallen mit den Choking elementen ,da Fighting Dolls solche Elemente ja nicht in ihren Such ergebnissen anzeigt.

Gibts noch mehr Filme mit solchen Choking scenen bei Fighting Dolls,kann mir da einer vielleicht weiter helfen?


Dies ist wenig wahrscheinlich, da dies selbst bei sehr kostspieligen Produktionen als riskant gilt trotz der vorhandenen Technik usw.

https://www.indiewire.com/2018/02/quenti...rds-1201925510/

#6 RE: Fighting Dolls von thommy74 24.12.2021 09:58

Bei den Fighting Dolls ist es nun so, dass man keine Vorschau Clips mehr sehen kann, wenn man kein aktiver Kunde ist.
Ich habe dort sehr viele Filme gekauft und kann mich noch einloggen, habe den letzten Film am 09.05.2021 gekauft.
Weiß jemand wie die Fristen sind ?

Allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022 !

#7 RE: Fighting Dolls von maddien76 24.12.2021 10:18

Fragwürdige Marketingmaßnahme.

#8 RE: Fighting Dolls von Westfale 24.12.2021 12:55

Moin!
Ich habe das so verstanden, dass man aktiver Kunde ist solange man noch Denar aufgeladenen im Konto hat.

Auch von mir allen ein frohes Fest 🌲🌲🌲

#9 RE: Fighting Dolls von A_Rex 24.12.2021 20:28

Zitat von Westfale im Beitrag #8
Moin!
Ich habe das so verstanden, dass man aktiver Kunde ist solange man noch Denar aufgeladenen im Konto hat.


Nein, Du musst zusätzlich erst kürzlich ein Video gekauft haben. Den Zeitraum für den dies gilt, kenne ich nicht...

#10 RE: Fighting Dolls von A_Rex 24.12.2021 20:30

Zitat von thommy74 im Beitrag #6
Bei den Fighting Dolls ist es nun so, dass man keine Vorschau Clips mehr sehen kann, wenn man kein aktiver Kunde ist.
Ich habe dort sehr viele Filme gekauft und kann mich noch einloggen, habe den letzten Film am 09.05.2021 gekauft.
Weiß jemand wie die Fristen sind ?

Auf jeden Fall zu kurz.

#11 RE: Fighting Dolls von thommy74 25.12.2021 10:30

Danke für Eure Antworten. Es geht schon länger nicht mehr, die Frist muss kürzer als 6 Monate sein.
Erst wurde es umgestellt, dass nur noch eingeloggte Mitglieder die Vorschau (Bilder und Vorschau-Clip) sehen konnten, fand ich ok. Etwas später nun das. Laut Bestellhistorie habe ich dort seit 2012 mehrere hundert Filme gekauft.

Werde nun mehr Femalewrestlingzone, Alphacatz und Fighting Divas nutzen.

#12 RE: Fighting Dolls von AlBundy 25.12.2021 11:00

Die Methode finde ich auch sowas von dämlich,die sollten mal lieber mehr auf ihre kundenwünsche eingehen und nicht ein Film wie den anderen drehen nur mit anderen models und anderen outfit,heutzutage ist auch fantasy gefragt,die kunden wollen auf daur nicht mehr diesen einheitsbrei.Aber das versteht Fighting Dolls ja nicht.Gott sei dank spriessen zur zeit ja wieder ein paar neue anbieter aus den boden die mein Fetisch bedienen.Aber das ist natürlich geschmacksache.
Ich würd liebend gern so viele Fighting Dolls Filme kaufen,aber mir fehlt da einfach mein salz in der suppe,die kämpfe sind spitze keine frage aber kennt man ein kennt man alle,da fehlt mir viel mehr drum herum.naja,man kann halt nicht alles haben.

#13 RE: Fighting Dolls von Beafan 27.12.2021 19:03

Ich empfehle Deviant Art.

#14 RE: Fighting Dolls von AlBundy 27.12.2021 22:36

Hallo Beafan,was soll mit Deviant Art sein ? Ich kenn die seite ,bin da aber kein member ,die freien Bilder sind zum teil wirklich geil ,aber halt nur bilder ist mal so für eine kurze phantsie pause ganz witzig aber auf dauer auch irgenwie nichts.

#15 RE: Fighting Dolls von Beafan 28.12.2021 07:08

Anmeldung bei Deviant Art ist kostenlos.

Auf Deviant Art findet man (fast nur) echte Renderings. Auf den Seiten aller Produzenten findest du (fast nur) gefakete Kämpfe. Daher bevorzuge ich Deviant Art.

#16 RE: Fighting Dolls von ours01 28.12.2021 07:22

avatar

Was mich bei Deviant Art stört, dass es Bilder gibt die Nahe oder die Grenze an Pädophilie überschritten haben aber ansonstem gibt es recht viel interessantes Zeug.

#17 RE: Fighting Dolls von Quark44 28.12.2021 08:41

avatar

Ich hatte mich vor einigen Jahren bei DeviantArt angemeldet und verfüge dort über zwei unterschiedliche Profile. Es ist immer wieder sehr beeindruckend zu sehen wie ein und dieselbe Thematik künstlerisch auf sehr unterschiedliche Weise visuell dargestellt wird. Dort sind wirklich hochbegabte Kunstler am Werk.
Bspw. montag451 Seine Arbeiten sind wahre Kunstwerke.

Wer es satt hat immer dieselben inhaltlosen Rauffilme zu kaufen der kann beispielsweise auch bei Taurus Productions maßgeschneiderte Filme in Auftrag geben. Allerdings gehen diese Auftragsarbeiten schnell in die tausende von Euros. Es ist also nur für Leute interessant die ihre Phantasien filmisch umsetzen möchten und dabei über das entsprechende finanzielle Polster verfügen. Pro Drehtag sind lediglich 15 bis 20 Minuten tatsächlich vom Drehbuch filmisch umsetzbar. Ein einstündiger Film dauert rund 3 bis 4 Drehtage. Dazu kommen die Gagen für die Schauspieler, die Kosten für die (unterschiedlichen) Locations und Requisiten.
Die Kosten für Schnitt, Vertonung und Special Effekte werden aber von der Firma übernommen.

http://www.taurusfilms.co.uk/index.php

#18 RE: Fighting Dolls von Quark44 28.12.2021 09:18

avatar

Zitat von ours01 im Beitrag #16
Was mich bei Deviant Art stört, dass es Bilder gibt die Nahe oder die Grenze an Pädophilie überschritten haben aber ansonstem gibt es recht viel interessantes Zeug.


Was ist das einzige Gute an Pädophilen?
-
Sie fahren Tempo 30 vor Schulen.

#19 RE: Fighting Dolls von GGFF 28.12.2021 09:21

avatar

Zitat von Quark44 im Beitrag #17
Ich hatte mich vor einigen Jahren bei DeviantArt angemeldet und verfüge dort über zwei unterschiedliche Profile. Es ist immer wieder sehr beeindruckend zu sehen wie ein und dieselbe Thematik künstlerisch auf sehr unterschiedliche Weise visuell dargestellt wird. Dort sind wirklich hochbegabte Kunstler am Werk.
Bspw. montag451 Seine Arbeiten sind wahre Kunstwerke.

Wer es satt hat immer dieselben inhaltlosen Rauffilme zu kaufen der kann beispielsweise auch bei Taurus Productions maßgeschneiderte Filme in Auftrag geben. Allerdings gehen diese Auftragsarbeiten schnell in die tausende von Euros. Es ist also nur für Leute interessant die ihre Phantasien filmisch umsetzen möchten und dabei über das entsprechende finanzielle Polster verfügen. Pro Drehtag sind lediglich 15 bis 20 Minuten tatsächlich vom Drehbuch filmisch umsetzbar. Ein einstündiger Film dauert rund 3 bis 4 Drehtage. Dazu kommen die Gagen für die Schauspieler, die Kosten für die (unterschiedlichen) Locations und Requisiten.
Die Kosten für Schnitt, Vertonung und Special Effekte werden aber von der Firma übernommen.

http://www.taurusfilms.co.uk/index.php


Nichts für Ungut. Aber dieses von Dir zitierte Beispiel ist eine absolute Ausnahme. Ich kenne die Produktion, sie ist maßgeblich für die Kickass-Kandy Produktreihe, die inzwischen ein paar Ableger bekommen hat. Sie ist nach meiner Auffassung mit ihrere Preisgestaltung außerhalb jeglicher Marktüblichkeit. Sie kochen mit Wasser und verkaufen Dir Wein. Solche Angebote dienen eher der Abschreckung, als ernstem Interesse.

Tozani (Frankreich) oder Chokechamber (Hollywood) machen 60 Minuten Video für rund 2.000 Euro und drehen das an einem Tag. Profis brauchen dafür keine 3-4 Tage. Schnitt, Maske, Beleuchtung und dergleichen ist immer inklusive. Ich weiß das, weil ich mit beiden schon Projekte realisiert habe. Alles in unserem Store zu sehen, wer sich einen Eindruck machen will, ich verschicke gern die Links. Es werden Schauspieler und Stuntleute eingesetzt, daher entsteht ein realistisches Bild vom Kampf und der Charaktere. Wohlgemerkt, es entsteht ein Bild, niemals wird jemand tatsächlich bekämpft. Vielen ist das zu wenig. Deshalb ist das auch keine besonders wirtschaftliche Form der Videoproduktion. Gerade aber Tozani und Chokechamber machen das extrem realistisch, Kick Ass Kandy hingegen überzieht das Bild zur Comic Karikatur. MHO.

#20 RE: Fighting Dolls von GGFF 28.12.2021 09:32

avatar

Zitat von GGFF im Beitrag #19

Nichts für Ungut. Aber dieses von Dir zitierte Beispiel ist eine absolute Ausnahme. Ich kenne die Produktion, sie ist maßgeblich für die Kickass-Kandy Produktreihe, die inzwischen ein paar Ableger bekommen hat. Sie ist nach meiner Auffassung mit ihrere Preisgestaltung außerhalb jeglicher Marktüblichkeit. Sie kochen mit Wasser und verkaufen Dir Wein. Solche Angebote dienen eher der Abschreckung, als ernstem Interesse.

Tozani (Frankreich) oder Chokechamber (Hollywood) machen 60 Minuten Video für rund 2.000 Euro und drehen das an einem Tag. Profis brauchen dafür keine 3-4 Tage. Schnitt, Maske, Beleuchtung und dergleichen ist immer inklusive. Ich weiß das, weil ich mit beiden schon Projekte realisiert habe. Alles in unserem Store zu sehen, wer sich einen Eindruck machen will, ich verschicke gern die Links. Es werden Schauspieler und Stuntleute eingesetzt, daher entsteht ein realistisches Bild vom Kampf und der Charaktere. Wohlgemerkt, es entsteht ein Bild, niemals wird jemand tatsächlich bekämpft. Vielen ist das zu wenig. Deshalb ist das auch keine besonders wirtschaftliche Form der Videoproduktion. Gerade aber Tozani und Chokechamber machen das extrem realistisch, Kick Ass Kandy hingegen überzieht das Bild zur Comic Karikatur. MHO.



Ich muss noch ergänzen, dass natürlich das Konzept, das detaillierte Drehbuch und die Charakterschöpfung Aufgabe des Auftraggebers ist. Das ist nicht in den 2K enthalten. Wer also 60 Minuten Video will muss sich darauf einstellen, dass er rund 30-40 Seiten detailliertes Konzept erstellen muss, damit das von Profis innerhalb eines Tages abgedreht werden kann. Viele machen sich keine Vorstellung davon, dass reines Kampfgeschehen keine 60, keine 30 nicht einmal 10 Minuten gescheit abgedreht werden kann, ohne vernünftige Handlungsstränge, Motivationsketten und fließende Übergänge. Das muss alles ausgekleidet werden. Es reicht nicht, eine zweizeilige Fantasie als Script einzureichen. Selbst ein 2 Seitiges detailliertes Drehbuch füllt in der Regel keine 5 Minuten Film.

Ich bekomme manchmal recht witzige Anfragen für Custom Videos. Da wird dann eine bestimmte Darstellerin in einem bestimmten Outfit in einer bestimmten Schlüsselposition gewünscht. Schön und gut. Aber wie soll daraus ein Video werden? Wer macht die Story, die Motivation und die Übergänge? Leute haben echt kaum Verständnis für das Entstehen eines Films. Deshalb sind auch viele Customproduktionen extrem schlecht gemacht. Es fehlt an allem, was es braucht, ein gutes Video zu machen und das fängt im Kopf an und braucht jede Menge Papier.

#21 RE: Fighting Dolls von fflover76 28.12.2021 09:57

Zitat von Quark44 im Beitrag #18
Zitat von ours01 im Beitrag #16
Was mich bei Deviant Art stört, dass es Bilder gibt die Nahe oder die Grenze an Pädophilie überschritten haben aber ansonstem gibt es recht viel interessantes Zeug.


Was ist das einzige Gute an Pädophilen?
-
Sie fahren Tempo 30 vor Schulen.


Über Pädophilie sollte man gar keine Witze machen.

#22 RE: Fighting Dolls von anenke 28.12.2021 10:04

Zitat von Quark44 im Beitrag #17
Ich hatte mich vor einigen Jahren bei DeviantArt angemeldet und verfüge dort über zwei unterschiedliche Profile. Es ist immer wieder sehr beeindruckend zu sehen wie ein und dieselbe Thematik künstlerisch auf sehr unterschiedliche Weise visuell dargestellt wird. Dort sind wirklich hochbegabte Kunstler am Werk.
Bspw. montag451 Seine Arbeiten sind wahre Kunstwerke.


http://www.taurusfilms.co.uk/index.php


Manche Sachen dort sind wirklich sehr gut gemacht. Deshalb ist es vermutlich weitaus schwieriger diese Plattform zu demontieren:

Die Kunstfreiheit ist ein Grundrecht, das dem Schutz künstlerischer Ausdrucksformen dient. In Deutschland ist es in Art. 5 Absatz 3 des Grundgesetzes (GG) verankert. Dort zählt es zu den am stärksten geschützten Grundrechten des deutschen Grundrechte-Katalogs. Das Bundesverfassungsgericht zählt die Kunstfreiheit zu den Kommunikationsgrundrechten und erachtet es daher als wesentlich für die demokratische Grundordnung.

Im Kern führt dies rasch zur Frage ab wann es Kunst ist, was man im einzelnen Fall gerichtlich klären müsste.

#23 RE: Fighting Dolls von anenke 28.12.2021 10:24

Wie schwierig dies offenbar ist ein Drehbuch zu erstellen kann man ja an vielen „Tatorten“ am Sonntag auf der ARD sehen. Diese Filme haben zwar ein Volumen von über 1 Million, aber am letzten Sonntag wieder ein völliger Krampf.

Frau Burda ist die zwar die am besten bezahlte Darstellerin im „Tatort“, aber mit Sicherheit nicht die beste.

https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Lindholm
https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Furtw%C3%A4ngler
http://www.maria-furtwaengler.de/
https://www.instagram.com/mariafurtwaengler/?hl=en

Der Darsteller des Kommissars hatte sogar den Iffland-Ring, der dem besten deutschen Darsteller verliehen wird.
https://en.wikipedia.org/wiki/Iffland-Ring

Das Drehbuch war eine konfuse Mischung aus Parodie, Korruption bei der Polizei, Darstellung einer lesbischen Beziehung, Liedern von Udo Lindenberg, tatsächlichem Kriminalfall, Inszenierung von Frau Burda, Bildern aus Hamburg bzw. dem Hotel von Lindenberg und musikalischen Einlagen von Udo Lindenberg. Ein Zusammenhang dieser Elemente war nicht zu erkennen, so dass selbst der Spiegel dem Film die schlechteste Wertung gab von einem Punkt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tatort:_Al...mmt_zur%C3%BCck

„Eierlikör-Exzess beim Dreh? Dieser »Tatort« wirkt, als hätten die Verantwortlichen einen Filmriss gehabt – und den gerissenen Film dann unter Zuhilfenahme der scheußlichsten Momente des Achtzigerjahre-Arthouse-Kinos und von Achtzigerjahre-Musikvideos wieder zusammengeleimt.“
– CHRISTIAN BUß: Der Spiegel

Da hat er recht der Buß…...

#24 RE: Fighting Dolls von Beafan 28.12.2021 11:53

Anmeldung bei Deviant Art ist kostenlos.

Auf Deviant Art findet man (fast nur) echte Renderings. Auf den Seiten aller Produzenten findest du (fast nur) gefakete Kämpfe. Daher bevorzuge ich Deviant Art.

#25 RE: Fighting Dolls von Quark44 28.12.2021 12:03

avatar

#GGFF

Da muss ich Dir Recht geben. Sie kochen mit Wasser und verkaufen Dir Wein.
Das geht schon los mit dem Fehlen jeglicher filmischer Handlung.
Mit schwebt so eine Art James Bond Parodie vor.
Dann sind es immer dieselben Örtlichkeiten an denen gedreht wird.
Die Dialoge strotzen auch nicht vor Einfallsreichtum und die schauspielerischen
Leistungen sind auch nicht das Gelbe vom Ei.
Die Vertonung von Spezial Effekten sind absolut unpassend und wirken deplatziert.
Im Grunde genommen sind es die Kostüme, die Handlungen und die Bereitschaft Auftragsarbeiten anzunehmen die das Ganze interessant machen wobei natürlich die immensen Kosten abschrecken.
Mir kommt es so vor als ob die Verantwortlichen dieser Produktionsfirma sich auf ihrer Marktnische ausruhen und einfach nur 08/15 Clips abdrehen wollen die in keinerlei Handlungsstrang eingebettet sind. Pure Kampf- und Rauffilme sind mir auch zu langweilig.
Man könnte diese Filme spannend gestalten bspw. wie einen Agentenfilm also mit einer packenden Hintergrundstory. Natürlich setzt dass ein richtiges Drehbuch voraus welches dann filmisch umgesetzt wird.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz